Leben im Großstadtdschungel

Die deutschen Großstädte boomen – junge Erwachsene zieht es wegen der zahlreichen Arbeitgeber in die Stadtgebiete. Eine gute Infrastruktur, zahlreiche Restaurants, Bars und Einkaufsmöglichkeiten sprechen für ein Leben in der Stadt. Auch die ältere Generation lebt gerne mitten in der Stadt. Ärzte gleich in der Nähe und eine gute Versorgung sind in der Stadt einfacher. Leider bleibt da in vielen Großstädten nicht mehr viel Platz für Gärten oder Grünflächen.

Grüne Oase auf dem Hausdach

Immer beliebter werden Gärten auf den Hausdächern. Ist die Statik vom Fachmann überprüft, steht der Dachbegrünung nichts mehr im Wege. Ein kleines Stück Natur bleibt so im Großstadtdschungel erhalten.  Je nachdem, welche Wünsche du hast und wie viel Geld du ausgeben willst, kannst du dein Dach in eine Oase verwandeln. Auf www.dachbegruenung-nrw.de findest du einen kompetenten Ansprechpartner, der Dir bei der Planung und Umsetzung hilft.

Extensive Dachbegrünung (Quelle: © Susanne Güttler – Fotolia)

Grundsätzlich werden bei der Dachbegrünung zwei Modelle unterschieden. Bei der extensiven Begrünung werden hauptsächlich anspruchslose Pflanzen wie Moose, Kräuter und Gräser auf dem Dach angepflanzt. Diese bilden schon bald einen geschlossenen Pflanzenteppich. Diese Art der Dachbegrünung eignet sich fast für jedes Dach, da nur eine dünne Schicht Substrat auf die eigentliche Dachfläche aufgebracht wird. Pflegeleicht, widerstandsfähig und eine billige Möglichkeit der Dachbegrünung.

Ist dir das zu wenig Garten? Bei der intensiven Begrünung entsteht auf dem Flachdach ein richtiger Garten. Eine Terrasse, Rasen, Blumen-, Obst- und Gemüsebeete können auf dem Flachdach realisiert werden. Bevor Du jetzt in den Baumarkt stürmst, muss ein Statiker die Tragfähigkeit des Hauses überprüfen. Oftmals wird bei einem solch großen Bauvorhaben eine Genehmigung der örtlichen Gemeinde nötig. Allgemein hat jede Art von Dachbegrünung viele Vorteile. Das eigentliche Hausdach wird vor Wettereinflüssen geschützt. Auch auf die Energiebilanz wirkt sich eine Begrünung günstig aus. Vor allem Insekten und Käfer haben es in den Großstädten schwer – ein Dachgarten bietet ein Zuhause für viele Tierarten.

Urlaub auf dem Balkon

Oftmals ist eine Dachbegrünung nicht umsetzbar. Trotzdem musst Du nicht auf deine Ruheinsel verzichten. Mit ein paar Dekoartikeln und Pflanzen lässt sich ein kleiner Balkon verschönern. Je nachdem in welcher Himmelsrichtung sich der Balkon befindet, sollten die Pflanzen ausgewählt werden. Hängende Geranien, Kräuterpflanzen oder mediterrane Pflanzen lassen Urlaubsflair aufkommen. Für bunte Akzente auf dem Balkon sorgen Oleander, Lavendel, Bougainville oder Hibiskuspflanzen. Ein Balkon zur Südseite braucht auf jeden Fall einen Sonnenschirm. Ist hierfür nicht ausreichend Platz, kannst Du ein Sonnensegel aufspannen.

Auf einem kleinen Balkon sind klappbare Möbel vorteilhaft. Diese kannst du schnell und platzsparend in jeder Ecke verstauen. Du musst auf nichts verzichten, denn es gibt zusammenklappbare Gartenliegen, Tische und natürlich Stühle – so steht der gemütlichen Grillfeier auf dem Balkon nichts mehr im Wege. Als Bodenbelag bieten sich Outdoor Fliesen, Holzpaneele oder ein spezieller Teppich für draußen an. Je nachdem wie viel du investieren möchtest und ob es sich um eine Mietwohnung oder Eigentum handelt, kannst du auswählen. Holzpaneele kannst du wegen ihres einfachen Klicksystems selbst verlegen.

Gemütliche Stunden im Kleingarten

In einer Gartenkolonie am Stadtrand oder teilweise in den deutschen Großstädten gelegen, können Naturfans einzelne kleine Gärten mieten oder oftmals auch kaufen. In den meisten Kleingärten befindet sich ein Gartenhäuschen oder ein kleines Blockbohlenhaus, das teilweise über einen Stromanschluss verfügt. Den Garten kannst du fast so gestalten, wie du willst. In der Verordnung der Gartenkolonie stehen oftmals Regeln zur Bepflanzung und zum Beispiel, wie häufig du Grillfeste veranstalten darfst. Bevor du mit dem Bagger anrückst, solltest du dich informieren.

Gemüsebeete und Obstpflanzen gehören einfach in einen Kleingarten. Die Rasenfläche zum Spielen für Kinder oder zum Relaxen braucht Pflege. Regelmäßiges Schneiden und Düngen, Vertikutieren und vor allem gießen in den Sommermonaten ist ein Muss für einen schönen Rasen. Ob du das Grün selbst oder vom Fachmann verlegen lässt, hängt von deinen Heimwerker Fähigkeiten ab. Ein Rollrasen hat viele Vorteile. So ist innerhalb einiger Stunden die komplette Gartenfläche mit Rasen bedeckt und kann sofort betreten werden. Rollrasen kann in jeder Jahreszeit verlegt werden und wächst innerhalb weniger Wochen fest an den Untergrund. Kein Unkraut und schönes gleichmäßiges Grün sind sicherlich die größten Vorteile, die für einen Rollrasen sprechen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.