Einen Schreibtisch selber bauen

Im Netz findest du eine Vielzahl an Anleitungen, mithilfe deren du einen Schreibtisch selber bauen kannst. Heute wollen wir uns damit beschäftigen, was genau zu beachten ist, welche Maße ideal sind und wie du den selbst gebauten Tisch ergonomisch gestaltest.
Warum das wichtig ist? Verbringst du viel Zeit am Schreibtisch, solltest du dafür Sorgen das Risiko für Rückenschäden zu minimieren. Und hier helfen ein paar einfache Tipps dabei, dies zu verwirklichen.

Die Maße

Einen guten Schreibtisch machen erst seine Maße aus. Ausschlaggebend ist, wie lange du am Schreibtisch sitzt und dort arbeitest. Verbringst du viel Zeit an deinem selbst gebauten Bürotisch, sollte dieser auf jeden Fall ein paar Anforderungen erfüllen.

Für kurze Schreibarbeiten ist eine kleine Tischplatte bis ein Meter Breite ausreichend. Sitzt du länger daran, benötigst du mehr Platz für Dinge wie Bücher, Akten, Zettel und die Tastatur. Ich kenne das vom Studium nur zu gut: mein Schreibtisch ist ständig voll mit Unterlagen und Skripten, in denen ich für Hausarbeiten recherchiere. Ergonomie-Experten empfehlen daher eine 160 Zentimeter breite Tischplatte. Das ist sozusagen das Norm-Maß heutzutage. Bedenk also vor dem Bau, welche Tätigkeiten du am neuen Schreibtisch verrichtet willst und wähle eine dementsprechend ausreichend große Tischplatte.

Ist die Tischplatte zu groß, brauchst du gute Augen um etwas auf dem Bildschirm zu erkennen – auf Dauer führt der Blick auf einen falsch aufgestellten Bildschirm schnell zu Kopfschmerzen und verursacht zudem Fehlhaltungen. Rücken- und Nackenschmerzen sind vorprogrammiert.
Als Grundregel gilt: Bildschirme sollten in etwa eine Armlänge entfernt auf dem Schreibtisch stehen. Dadurch ist die Tiefe der Tischplatte festgelegt: Im idealen Fall beträgt diese nämlich circa 80 Zentimeter. Diese Tiefe bietet ausreichend Stellfläche für sämtliche Arbeitsutensilien, die du auf dem Schreibtisch benötigst.

Schreibtisch mit Stuhl
Einen Schreibtisch selber bauen (Quelle: © poligonchik – Fotolia)

Die Höhe und die Tischfüße

Willst du an deinem Selbstbauwerk bequem sitzen, solltest du die richtige Schreibtischhöhe wählen. Diese ist maßgeblich dafür verantwortlich, ob du eine aufrechte Sitzhaltung hast oder wild vor dem Schreibtisch herumlümmelst und es deinem Rücken unnötig schwer machst.

Richtlinien hierfür wurden ebenfalls von Experten festgelegt. Die folgende Tabelle zeigt dir, welche Tischhöhe für die jeweilige Körpergröße ideal ist:

Körpergröße in m                  Höhe in cm
1,50                                                  62
1,55                                                  64
1,60                                                  66
1,65                                                  68
1,70                                                  70
1,75                                                  72
1,80                                                  74
1,85                                                  76
1,90                                                  78
1,95                                                  80

Je nachdem, welche Tischfüße du für den Selbstbau nutzt, solltest du vorher anhand der Tabelle die passende Höhe wählen. Tipp: Viele Tischfüße lassen um ein paar Zentimeter in der Höhe verstellen. Diese eignen sich besonders, da hier die ideale Höhe optimal auf den Anwender eingestellt werden kann. Beachte zudem auch, dass die Tischfüße Plastiknoppen haben, sonst bekommt dein teurer Laminat- oder Parkettboden schnell ein paar Kratzer.

Tischplattenoberfläche

Suchst du noch nach der passenden Tischplatte, musst du neben den Maßen noch an eines denken: die Beschaffenheit der Oberfläche. Um gut am Schreibtisch zu arbeiten, sollte diese idealerweise kratzfest sein. Ist dies nicht der Fall, wird der Schreibtisch bald nicht mehr ansehnlich aussehen. Kratzer hast du schnell in einer Oberfläche. Sei es durch Schmuck oder durch Verschieben von Gegenständen auf der Tischplatte. Wähle eine Platte mit einer besonders kratzunempfindlichen Beschichtung – dann hast du mit Sicherheit lange Freude an dem Schreibtisch.

Achte darauf, dass die Oberfläche das Licht nicht spiegelt oder reflektiert. Das sorgt sonst schnell dafür, dass die Konzentration beeinflusst wird und deine Augen wehtun beziehungsweise Kopfschmerz die Folge ist. Dieser Effekt lässt sich leicht an einem Glastisch beobachten. Daher: Finger weg von Glasoberflächen, wenn du wirklich lange am Tisch arbeiten willst!
Berücksichtigst du diese Tipps und Mindestmaße wirst du definitiv viele Jahre Spaß mit dem selbst gebauten Schreibtisch haben!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.