Balkongeländer aus Edelstahl selbst gebaut

Warum Edelstahl

Edelstahl ist ein edler Werkstoff, der sich nicht nur gut anfassen lässt, sondern vor allen Dingen formschön, zeitlos, pflegeleicht und korrosionsbeständig ist. Für den Innen- und Außenbereich gleichermaßen gut geeignet, bietet sich Edelstahl als Material für den Bau eines Balkongeländers geradezu an. Selbst bei hoher Krafteinwirkung lässt sich ein Balkongeländer aus Edelstahl kaum verbiegen. Deswegen und wegen seiner glatten und verletzungsfreien Oberfläche, wird Edelstahl gerne von Eltern gewählt, die Wert auf die Sicherheit ihrer Kinder legen. Außerdem ist der Werkstoff außerordentlich witterungsbeständig. Durch die glatte Oberfläche und chemische Beschaffenheit verschmutzt Edelstahl wenig und ist somit sehr pflegeleicht.

Selbstbau oder Komplettbausatz

Ob als Reling-Geländer oder Stabgeländer, ob in Verbund mit Glas oder Holz – ein Balkongeländer aus Edelstahl lässt sich an den Baustil eines fast jeden Hauses anpassen. Geländer für Treppen und Balkone werden von verschiedenen Firmen auch als Komplettbausatz angeboten, oder du baust das Geländer komplett in Eigenregie selbst auf. Dabei musst du beachten, dass die Brüstungshöhe eines Balkongeländers aus Sicherheitsgründen mindestens 90 Zentimeter betragen muss. Befindet sich der Balkon in einer Höhe von mehr als zwölf Metern über dem Erdboden, muss die Brüstungshöhe mindestens 1,10 Meter betragen.

Do it yourself

Handwerkliches Geschick und der geübte Umgang mit Metall sollte schon vorhanden sein, wenn du dein Balkongeländer selbst baust und keinen Komplettbausatz verwenden möchtest. Wer das Geländer komplett selbst bauen will, der misst am besten erst einmal den Balkon sorgfältig aus, für den das Geländer gedacht ist. Du musst schon hier sehr sorgfältig arbeiten und die Stellen einzuzeichnen, an denen du das Geländer später befestigen willst. Auf Basis dieser Maße kann nun ein Bauplan angefertigt werden, der als Ausgangspunkt für das dein weiteres Vorgehen dienen soll.

Balkongeländer mit Blumen
Zeitlos, klassisch und elegant (Quelle: twystydigi, Fotolia)

Am besten fertigst du eine Zeichnung mit allen notwendigen Teilen und deren Bemaßung millimetergenau an. Jetzt kannst du ausrechnen, wie viel Material benötigt wird. Zur Verblendung kannst du ein formschönes Edelstahlblech an die Front anbringen oder du kannst das Geländer auch lediglich mit senkrechten oder quer verlaufenden Streben aufbauen. Danach besorgst du dir die notwendigen Edelstahl-Teile. Anschließend heißt es, diese auf die für das Balkongeländer benötigten Maße zu bringen. Die Grundelemente für ein Geländer bestehen aus dem Handlauf, der meistens aus einem Edelstahlrohr besteht, damit der Durchmesser angenehm mit der Hand zu umgreifen ist. Des Weiteren besteht ein Balkongeländer aus Pfosten, Stahlstreben, der Verblendung, evtl. Zierteilen und der Befestigung.

Stahlteile auf Maß bringen

Die Edelstahlstangen oder Edelstahlrohre musst du vor dem Zusammenbau auf das notwendige Maß zuschneiden. Hierzu verwendest du am besten spezielle Trennscheiben für Edelstahl. Diese sind vollständig eisen- und schwefelfrei. Das ist notwendig, damit das Stangenmaterial aus Edelstahl hinterher an den Schnittstellen nicht korrodieren kann. Mit den Spezialtrennscheiben sind besonders gratfreie und präzise Trennschnitte möglich, mit nur geringem Funkenflug.

Zusammenbau

Am besten schweißt du nun im ersten Schritt den Korpus des Geländers mit einem Schweißgerät zusammen. An diesen kannst du dann ebenfalls die Streben und den Handlauf mit gut gesetzten Schweißpunkten befestigen.
Der neueste Trend ist ein Handlauf aus Edelstahl mit integrierter Beleuchtung aus LEDs. Hierbei solltest du unbedingt auf eine sehr gute Qualität achten. Denn die Lichtlinie muss absolut wasserdicht im Edelstahl eingebaut sein, damit sie nicht bereits nach dem ersten Winter ausfällt.

3 Kommentare

  1. Mein Onkel ließ sich Balkongeländer aus Edelstahl bauen. Edelstahl ist ein edler Werkstoff, der pflegeleicht und korrosionsbeständig ist. Zudem ist der Werkstoff außerordentlich witterungsbeständig.

  2. Meine Tante möchte gerade ein Balkongeländer anfertigen lassen. Sie soll zwischen Stahl, Edelstahl und Aluminium auswählen. Gut zu wissen, dass Edelstahl korrosions- und witterungsbeständig ist. Ich werde meiner Tante ein Balkongeländer genau aus diesem Werkstoff empfehlen.

  3. Edelstahl scheint mir viel geeigneter als Holz für ein Geländer. Wie Sie erwähnen ist dieses Metall witterungsbeständig und pflegeleicht, was man für Holz nicht genau das Gleiche sagen kann. Das äußere Aussehen ist wahrscheinlich nicht ganz so rustikal, aber ich denke, dass man mit einem personalisierten Metallbau einen ebenso schönen Effekt erzielen kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.